Transport

Andalusien hat kräftig in Infrastruktur investiert. Heute bietet das Land womöglich bessere Infrastruktur als bei Ihnen zuhause. Auch die Zugverbindungen wurden und werden ausgebaut, z.Z. die Verbindung von Sevilla nach Almeria. Gut mit dem Zug verbunden sind Malaga, Cádiz, Sevilla und Córdoba.

Transport in Andalusien
Transport in Andalusien

Flugzeug

Es gibt 6 Flughäfen in Andalusien, größter ist mit Abstand Málaga (12 Mio. Fluggäste /Jahr), außer dem gibt es noch Sevilla, Jerez de la Frontera sowie Almeria. Granada und Cordoba haben eher nationale Flüge und sind nicht relevant. Von den Flughäfen kommen Sie üblicherweise mit Bus und/oder S-Bahn in die jeweiligen Innenstädte, die Preise hierfür sind äußerst akzeptabel (in Málaga z.B. 1,35 EUR).

Bus

Züge waren bis vor kurzem noch eher verschmäht als alt, unpünktlich, dreckig und unzuverlässig. Man hat früher viel mehr den Busverkehr unterstützt und ausgebaut, weil eben in allen Punkten besser. Alle Städte haben daher in Andalusien große Busbahnhöfe, das Verbindungsnetz ist fantastisch die Qualität und Preis sehr gut.

Zug

Seit 1992 die erste Schnellverbindungslinie in Spanien (Sevilla Madrid, 550 km in 2:30h) in Betrieb genommen wurde hat dieser Zug die Infrastrukturpläne komplett verändert. Heute hat auch Málaga den Anschluss mit dem AVE nach Madrid, die Querverbindung Sevilla bis Almeria ist gerade in Bau. Auch die S-Bahnen und Ortsverbindungen sind erheblich besser als noch vor wenigen Jahren. Inzwischen werden sogar U-Bahnen gebaut (in Sevilla und Málaga). Es gibt aber nach wie vor Verbindungsprobleme, Sie kommen von Málaga z.B. nicht nach Almeria oder Jaen mit dem Zug, jedenfalls nicht in akzeptablen Zeiten.

Auto

Mit dem Auto lässt es sich komfortabel durch das Land reisen. Überall Autobahnen, gut ausgeschildert, guter Service.

Auto- und Motorradvermietung

gibt es in der Nähe der Flughäfen in ausreichender Menge, trotzdem kommt es in Hauptsaison vor das die Autos knapp werden. Es empfiehlt sich also reservieren, per Internet.